Google Translate

Weltweit | Deutschland


Siemon präsentiert neues passives Deckengehäuse für Bereichsverteilungsverkabelung

Troisdorf, 10. Februar 2017 - Siemon, ein international führender Anbieter von Netzwerk-Infrastruktursystemen, präsentiert sein neues passives Deckengehäuse, das als lokaler Verteilpunkt für die Bereichsverteilungsverkabelung dient. Die Gehäuseabmaße entsprechen einer 610 X 610 mm Deckenplatte und es schließt bündig mit der abgehängten Decke ab.

Kupfer- oder Glasfaserkabel können direkt vom LVP-Deckengehäuse zu den Geräten oder den Geräteanschlussdosen einer Vielzahl von Gebäudesystemen mit Niederspannung gelegt werden. Diese Verbindungen sind deutlich kürzer und lassen sich besser verwalten. Damit ermöglicht das Gehäuse eine flexible, kosteneffektive Bereichsverteilungsverkabelung in modernen hochautomatisierten Gebäuden.

Das neue LVP-Deckengehäuse entspricht der UL 2043 Plenum-Klassifizierung für Digital Ceiling Anwendungen und eignet sich für die direkte Verbindung zu LED-Lampen, Sicherheitskameras, Access Points, Steuerungen der Gebäudeautomation sowie zu Anschlussdosen für Sprache, Daten, Digital Signage und anderen Niederspannungssystemen. Zum Gehäuse gehört ein verstellbares 4 HE Racksystem, das um 45 Grad neigbar neigt ist und so einen bequemen Zugriff auf die Anschlüsse gewährt. Es ist für die empfohlene Anzahl von 96 Kupfer-Ports ausgelegt und entspricht damit den Vorgaben des Power over Ethernet Standards IEEE 802.3 PoE+ und PoE++ hinsichtlich der maximal zulässigen Kabelbündelgröße. Zudem verhindert es eine zu starke Befüllung mit Kabeln und sorgt somit für einen optimalen Einsatz in der Bereichsverteilungsverkabelung.

"Digital Ceiling Anwendungen machen die Vorteile des Internet of Things (IoT) in Gebäuden nutzbar, indem verschiedene Gebäudesysteme mit Niederspannung in einem einheitlichen strukturierten Verkabelungssystem zusammengefasst werden, das eine Vielzahl von Geräten mit PoE versorgt. Damit wird das intelligente, vernetzte Gebäude zugleich effizient, sicher und einfach zu verwalten", erklärt Lee Funnell, Technischer Manager EMEA bei Siemon. "Unser neues passives Deckengehäuse macht die Bereichsverteilungsverkabelung in diesen Umgebungen kosteneffektiver, da sie zusätzliche Verbindungspunkte zwischen dem Verteilerraum und einer breiten Palette an Niederspannungsgeräten schafft. Zudem verringern sich Installationszeiten und Beeinträchtigungen bei der Durchführung von Moves, Adds und Changes (MAC)."

Das passive LVP Gehäuse ist extrem leicht gebaut für eine bequeme Überkopfmontage, besitzt eine flachere Konstruktion zur Installation in verschiedensten Deckenbereichen und bietet eine Aufnahmekapazität von 31,7 kg. Sein aufklappbarer Deckel ist mit einer Schaumstoffdichtung versehen, um Vibrationen zu minimieren. Zugeschnittene Deckenplatten können in den Deckel eingeschoben werden. Das Gehäuse fügt sich damit passend in das Deckendecor ein. Als Teil von Siemon's ConvergeIT™ Verkabelungslösungen für intelligente Gebäude ist das passive Deckengehäuse ideal zur Verwendung mit Plenum-Kabeln und -Anschlusskomponenten von Siemon geeignet, um Verbindungen in Plenumbereichen herzustellen.

Weitere Informationen zu Siemon's neuem passiven LVP-Deckengehäuse und den Vorteilen der Bereichsverteilungsverkabelung unter: www.siemon.com/convergeIT und www.siemon.com/e-catalog/ECAT_GI_page.aspx?GI_ID=rcm_passive-ceiling-zone-enclosure

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist führend in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Über regionale Niederlassungen und Vertriebspartner ist das Unternehmen mit umfangreichem technischem und logistischem Support in 100 Ländern vertreten. Siemon’s weit reichendes Produktportfolio umfasst Komplettlösungen für strukturierte Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssysteme sowie Schränke, Racks, Kabelmanagement, Stromversorgungs- und Kühlungssysteme sowie intelligente Infrastruktur-Management-Lösungen, insbesondere für Rechenzentren. Über 400 Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis seiner umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der aktiven Beteiligung an der Ausarbeitung von Industrienormen. Damit unterstreicht das Unternehmen sein langfristiges Engagement gegenüber seinen Kunden und der Industrie.
Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. Darüber hinaus stellt Siemon kundenspezifische Netzwerk-Infrastrukturlösungen für OEMs, führende Hersteller, Value Added Reseller und Systemintegratoren bereit. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de
For further information please contact:
CLEAR Communications
Susann Bladwell, PR Consultant
M: +49 (0)176 7863 4709
E: sbladwell@clearcommunictions.de

Cisco and Siemon

Cisco Technology Developer Partner


See Siemon in Cisco Marketplace:

Kategorie 7 Verkabelung?
Kat 7 in der Praxis
48 Seiten mit Artikeln und Case Studies
» Hier mehr
Fragen Sie Siemon
Unsere Experten und was sie antworten...
» Hier
Suche nach Distributoren
Eine Liste mit Siemon autorisierten Distributoren in Ihrer Nähe
» Distributor finden