Google Translate

Weltweit | Deutschland


Siemon veröffentlicht Planungsleitfaden für PoE-Beleuchtungssysteme

Troisdorf, 27. Februar 2017 - Siemon, ein international führender Anbieter von Netzwerk-Infrastruktursystemen, hat einen neuen Leitfaden mit dem Titel ‚Planung von Bereichsverteilungsverkabelung und Versorgungsbereichen: PoE-Beleuchtungsanwendungen mit 60 W‘ veröffentlicht. Der neue Leitfaden unterstützt Infrastrukturplaner bei der Auswahl, Planung und Installation von strukturierten Verkabelungssystemen, die für eine breite Palette an Power over Ethernet (PoE)-Beleuchtungsanwendungen optimiert sind. Er gibt Empfehlungen zur Installation und Integration in Internet of Things (IoT)-Anwendungen sowie zur Bereichsverteilungsverkabelung für PoE-Beleuchtung, einschließlich Versorgungsbereichen und Postionierung von LVP-Gehäusen.

PoE-Beleuchtungssysteme werden immer beliebter, da sie die Vorteile der Ethernet-Kommunikation für die Ansteuerung und die Vorzüge der symmetrischen Twisted-Pair Verkabelung für eine zuverlässige, kosteneffektive Versorgung mit Gleichstrom nutzen. Bereits jetzt werden PoE-Beleuchtungslösungen weltweit auf mehr als 100 Millionen Quadratmetern gewerblich genutzter Fläche eingesetzt. Laut Schätzungen wird die Anzahl der intelligenten Beleuchtungen von 46 Millionen PoE-Leuchten in 2015 auf 2,54 Milliarden in 2020 ansteigen. PoE-Leuchten nutzen typischerweise die LED-Technologie, die sich im Vergleich zu anderen Beleuchtungsmitteln durch eine geringe Leistungsaufnahme und geringe Wärmebildung auszeichnet. Damit verbunden sind geringere Investitionskosten, verbesserte Sicherheit und Komfort sowie die Möglichkeit der Integration in Gebäudeautomationssysteme.

"Die Basis für PoE-Beleuchtungssysteme ist eine sorgfältig geplante Infrastruktur mit hochleistungsfähiger symmetrischer Twisted-Pair Verkabelung, Netzwerkkomponenten und Software, welche die Verbindung und Kommunikation mit IP-adressierbaren Leuchten, Dimmern, Sensoren und Controllern gewährleistet, um maximale Performance, Komfort und Energiesparvorteile zu erzielen", erklärt Valerie Maguire, Global Sales Engineer bei Siemon. "Dabei ist die Bereichsverteilungsverkabelung ein auf Standards basierender Planungsansatz, der sich hervorragend eignet, um die über einen Deckenbereich verteilte PoE-Beleuchtung zu speisen und anzusteuern. Um für eine spezifische Gebäudeumgebung die richtige Beleuchtungslösung zu wählen, muss ein Infrastrukturplaner eine Vielzahl an Variablen berücksichtigen. Erst dann kann ein Niederspannungs-Verkabelungssystem für PoE-Beleuchtungsanwendungen geplant und installiert wird. Aus diesem Grund empfiehlt Siemon, sich bei der Installation von Niederspannungs-Beleuchtungen an einen qualifizierten Digital Lighting Partner (DLP) zu wenden."

Da PoE-Beleuchtung und IoT-fähige Systeme immer beliebter werden, erweitern sich die Anwendungsbereiche für strukturierte Verkabelungen rapide. Siemon's neuer Leitfaden ‚Planung von Bereichsverteilungsverkabelung und Versorgungsbereichen: PoE-Beleuchtungsanwendungen mit 60 W’ ist eine wertvolle Ressource für Planer und Architekten bei der Konzeption von PoE-Beleuchtungssystemen.

Der Leitfaden und weitere Informationen zu PoE-Beleuchtungsanwendungen für intelligente Gebäude unter: www.siemon.com/poelighting

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist führend in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Über regionale Niederlassungen und Vertriebspartner ist das Unternehmen mit umfangreichem technischem und logistischem Support in 100 Ländern vertreten. Siemon’s weit reichendes Produktportfolio umfasst Komplettlösungen für strukturierte Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssysteme sowie Schränke, Racks, Kabelmanagement, Stromversorgungs- und Kühlungssysteme sowie intelligente Infrastruktur-Management-Lösungen, insbesondere für Rechenzentren. Über 400 Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis seiner umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der aktiven Beteiligung an der Ausarbeitung von Industrienormen. Damit unterstreicht das Unternehmen sein langfristiges Engagement gegenüber seinen Kunden und der Industrie.
Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. Darüber hinaus stellt Siemon kundenspezifische Netzwerk-Infrastrukturlösungen für OEMs, führende Hersteller, Value Added Reseller und Systemintegratoren bereit. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de
For further information please contact:
CLEAR Communications
Susann Bladwell, PR Consultant
M: +49 (0)176 7863 4709
E: sbladwell@clearcommunictions.de

Cisco and Siemon

Cisco Technology Developer Partner


See Siemon in Cisco Marketplace:

Kategorie 7 Verkabelung?
Kat 7 in der Praxis
48 Seiten mit Artikeln und Case Studies
» Hier mehr
Fragen Sie Siemon
Unsere Experten und was sie antworten...
» Hier
Suche nach Distributoren
Eine Liste mit Siemon autorisierten Distributoren in Ihrer Nähe
» Distributor finden